Aus aktuellem Anlass: Fremde Personen in Haus Unger

Liebe Mitbewohner,
seit Anfang des Jahres kommen wieder des Öfteren nachts Menschen ins Wohnheim, die hier nicht wohnen. Sie klauen unser Essen, unsere Klamotten und Schuhe.
Bitte, lasst uns gemeinsam drauf achten, dass:

  • die Türen in den Treppenhäusern nicht am Zufallen gehindert werden. Wenn Ihr eine Tür seht, die am Zufallen gehindert wird, macht sie zu.

  • nachts die Küchen abgeschlossen werden. Falls Ihr kein Schloss in der Küchentür habt, der Hausmeister hilft Euch weiter.
  • Euer Zeug (Klamotten, Schuhe etc.) in Euer Zimmer nehmt, vor allem nachts.
  • wir Leute ansprechen, die uns verdächtig vorkommen. Ein freundliches „Kann ich dir helfen?“ versteht keiner falsch. Ignorieren ist eine schlechte Wahl, weil sich die Eindringlinge dann sicher fühlen.
  • falls nachts etwas verdächtig erscheint und womöglich sogar eine unbekannte Person in der Küche ist: Alle Mitbewohner aus dem Bett holen und den Eindringling zusammen zur Rede stellen. Bestenfalls solange festhalten (das ist Euer Recht!) bis die Polizei da ist. Und falls möglich, den Schlüssel abnehmen, denn es ist möglich, dass sie einen Schlüssel von Wohnheim haben.
  • Vergesst bitte nicht: Die Leute könnten aggressiv und gefährlich sein. Wenn Ihr Euch nicht sicher fühlt, lasst sie lieber laufen anstatt Euch in den Weg zu stellen.

Mehr Informationen und Hintergründe gibts hier: Wiki-Artikel über Eindringlinge im Haus Unger

Posted by hausungr

Schreibe einen Kommentar